Ofengeröstete Orangen-Kürbis-Suppe | Spicey Pumpkin-Orange-Soup

5. November 2017

Na, heute zeigt sich der November aber von seiner sehr herbstlichen Seite. Meine Oma sagte immer, so ein Süppchen wärmt bei grauen Tagen Magen und Seele. Und diese tut das ganz sicher, denn die fröhliche Farbe, die warmen Gewürze und die sättigenden Zutaten passen ganz wunderbar zusammen und sind so ein richtiger Magen und Seelenschmeichler. Und da ich finde, ich kann nicht richtig in die Vorweihnachtszeit starten, ohne euch ein Kürbissuppenrezept zu hinterlassen - bitte sehr:

Was sich auf den ersten Blick ein wenig aufwendig anhört, ist in Wahrheit relativ fix zusammengebraut und in ca. 45 min in der Suppenschale. 


Ihr benötigt

1,8 kg Hokkaidokürbis
350 g Lauch
40 g Ingwer
250 g rote Zwiebel
3 Knoblauch Zehen



4 EL Öl
3 Nelken
1 Sternanis
2 TL Zimtpulver
1 EL gemahlener Ingwer
1/2 TL gemahlene Muskatnuss
5 weiße Pfefferkörner
2 EL Ducca

1 EL Meersalz

400 ml Kokosnussmilch
4 Bioorangen
1 Biozitrone
Wasser


* Backofen auf 220 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier bereit stellen

* in einem Mörser Nelken, Anis, Pfefferkörner und Salz zusammen fein mörsern. Die restlichen Gewürze zugeben und mit dem Öl verrühren. Beiseite stellen.

* Kürbis und Lauch waschen. Kürbis entstielen, entkernen und grob würfeln. Lauch putzen und in Scheiben schneiden. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer pellen bzw. schälen und grob zerkleinern. Alles zusammen in eine große Schüssel füllen und das Gewürzöl darüber geben. Nun gründlich vermengen (ich schwenke die Schüssel dafür immer, dass geht aber nur, wenn ihr eine ausreichend große verwendet). Dann alles auf das Backblech geben.

Im Backofen bei 220 Grad ca. 25 min rösten. Der Kürbis muss weich sein.

In der Zwischenzeit von einer Orange die Schale abreiben und alle Orangen und die Zitrone auspressen. Zusammen mit 2 Tassen Wasser und der Kokosmilch in einen Suppentopf füllen.
Das geröstete Gemüse dazugeben und alles mit einem Stabmixer glatt pürrieren. Noch soviel Wasser zufügen, bis euch die Konsistenz der Suppe flüssig genug erscheint. Ich persönlich mag es lieber ein wenig cremiger. 
Noch einmal abschmecken und dann mit gehackter frischer Minze servieren!

Das ging doch fix! So lecker!

Ich freue mich, wenn ihr das Rezept auf Pinterest teilen möchtet:


Post Comment
Kommentar veröffentlichen

Wie schön, dass Du mir schreibst!